LOGO

23.09.2003 - nach Cahir

Bild
Wait for Green
Bild 2
Rock of Cashel
Bild 2
Rock of Cashel
Bild 2
Rock of Cashel
Bild 2
Rock of Cashel
Bild 2
Bed&Breakfast im Carrigeen Castle
Bild 2
Mt. Mellarey Abbay
Bild 2
Pub

Reisetagebuch

Beim aufwachen strahlte uns die Sonne ins Gesicht…kein Wölkchen am Himmel zu sehen…und wir freuten uns auf unser erstes wirkliches Full Irish Breakfast…. Was erwartete uns… hm… dünner Kaffee… leckerer O-Saft, seltsame bayrische Mitmenschen…hm…irgendwie versteht man die Iren besser als die Bayern…aber das nur am Rande… ein lecker Spiegelei…lecker Toast….lecker Bacon…. ABER… hm… komische weiche frittierte Würstchen (auch Sausages genannt, weil Würstel isses ja nicht wirklich…) und ihhh Black and White Pudding, was nicht wie der Name es vermuten ließe Vanille- und Schokopudding ist…sondern… lass und lieber nicht drüber nachdenken… man konnte es aber auf jeden Fall essen…

Nachdem wir unsere Rechnung dann bezahlt hatten gings nach Cashel zum Cahir Cashel … hm wir entschieden uns dann irgendwann nach Cashel zu fahren. Irgendwie sind wir dann vor Clonmel vom richtigen Weg abgekommen, da wir uns eine Kirchen und Schlossruine angeschaut haben…irgendwie stand da was von einem „drive“ und da dachten wir uns: da driven wir mal lang… 30 minuten später sind wir dann wieder an einer Stelle gelandet wo wir doch schon mal waren…ca 10 km vor Clonmel…hm…der Berg hieß jedenfalls Slievenamon und schön wars auch… viele lustige Häuser gesehen… schliesslich und endlich waren wir dann doch in Cashel angekommen. Parken war ja mit 2 € pro Tag noch relativ billig…aber der Eintritt… trotzdem wars schön.Bisschen unheimlich mit den vielen schwarzen Vögeln (sinds nu Raben oder Krähen??? Wir kennen uns mit den Vögeln nicht so aus) und kalt wars. Und über den Friedhof laufen ist auch unheimlich…
So nun kam der kleine Hunger und wir suchten uns einen Supermarkt. Dort gabs dann Salate und Baguette, und das verspeisten wir als Picknick auf dem Parkplatz auf einer Parkbank.

Nun gings nach Cahir zu Mr. Butler ins Carrigeen Castle. Wie sollen wir sagen: wir waren sehr skeptisch, und wir haben das Schlechteste erwartet…als wir ankamen war es kurz nach 14 Uhr…das Schloss sah eben aus wie ein Schloss… aber man konnte erst 16 Uhr anreisen…
Also entschieden wir uns zu den Mitchelstown Caves zu fahren (in guter Hoffung) aber Pech gehabt die Caves waren unter einen Haus das aussah wie von einer verarmten Familie… also wieder keine Caves… und nu? Wir haben uns entschieden noch ein wenig durch die Gegend zu fahren. Irgendwie wäre da wohl eine landschaftlich reizvolle Straße… gesagt getan… und wir wurden diesmal nicht enttäuscht! Von den Mitcheltowns Caves gings nach Ballyporeen, dann nach Glogheen über die Knockmealdown Mountains Richtung Cappoquin… nach Newcastle und zurück nach Cahir und mit guter Miene auf zum Schloss.
Dort angekommen dachten wir Augen zu und durch. Also hin zum Mister Butler… nach dem Klingelknopfdrücken öffnete ein junger, sehr netter Mann die Tür. Nach der Begrüßung verwickelte er uns gleich in ein Gespräch und zeigt uns darauf hin das Zimmer und sein Schloss…es ist alles sehr gemütlich und überhaupt nicht so wir es erwartet haben. Also Erwartungen mehr als erfüllt und übertroffen. Zu Abend gegessen haben wir in einer Pizzaria in der Stadt. Malsehen wir morgen früh das Frühstück wird… mal wieder Full Irish… mit Sausages und Eggs.

Auf jeden Fall war es ein wunderschöner Tag.
so… prost mampf Guinness trinken…

Übernachtung bei Mr. Butler im Carrigeen Castle.